BLOG & COMMUNITY

für Klarinettenbegeisterte

AURIO MUSIKVERLAG IST AUF DIE WELT GEKOMMEN!

Augen und Ohren offenhalte: AURIO Verlag bietet ein tolles Angebot und eine hochwertige musikalische Arbeit.

Die erste Notenausgabe im Abonnement ist hier bei mir KOSTENLOS ZUM HERUNTERLADEN.

Nutz Ihr sofort das Angebot!

Das Besondere an AURIO ist, dass man die Notenausgaben im Abonnement kaufen kann, und damit monatlich eine neue Edition mit weiteren Werken erhält, mit denen man sein Repertoire erweitern kann, ohne selbst aufwendige Recherche betreiben zu müssen.

Das Abonnement für Print und Digital in Kombination kostet mo. 15,99 € / nur Digital kostet 9,99 €.

Mehr Infos: www.aurio-verlag.de

Es war eine schöne Entdeckungsreise in eine neue Musikgeschichte und eine wahre Musikinspiration. Ich freue mich sehr, AURIO-Ambassador zu sein und blicke gespannt auf unsere musikalische und kreative Zusammenarbeit.

Liebe Klarinettistinnen und Klarinettisten,

liebe Musikerinnen und Musiker,

Augen und Ohr offenhalten: Der AURIO Musikverlag ist auf die Welt gekommen und darüber freue ich mich riesig!

AURIO ist ein neuer Musikverlag für klassische Musik, der mit voller Energie und Inspiration in die Welt der Notenliteratur eintritt und sich mit einem hervorragenden Angebot und hochwertiger musikalischer Arbeit vorstellt.

Es ist genau das, was mir gefällt.

An einem langweiligen Tag der Quarantäne erreichte mich eine freundliche und nette E-Mail vom AURIO Verlag, in der von einem spannenden neuen Projekt berichtet wird, für das eine Zusammenarbeit mit mir gewünscht ist. Es ist so interessant für mich, was Neus und Unbekanntes entdecken zu dürfen.

Ich war sofort neugierig und begeistert. Nach paar Tagen erhielt ich eine wunderschöne Klarinettennotenausgabe mit Partitur und Noten: ein Traum für jeden Musiker. Entspannt konnte ich sie durchlesen, in die Noten schauen bzw. diese spielen. Diesen Moment habe ich genossen und bin dem AURIO Verlag dafür sehr dankbar.

Die Ausgabe und deren Gestaltung sind wirklich großartig. Sie hat mich in jeder Hinsicht überzeugt und lässt keine Wünsche offen. Zudem gefällt mir die qualitativ hochwertige Aufmachung, ergänzt durch schöne Bilder und Notenbilder.

Die Notenausgabe stellt Raritäten der Literatur für die Klarinette in einer raffinierten editorischen Qualität vor:

  • – Joseph Pranzer- 3eme Duo concertant für zwei Klarinette
  • – Ludwig van Beethoven – Violinsonate Nr.5 op.24. Bearbeitung von Nicolai Pfeffer
  • – Bernard Henrik Crusell, Quartett in C- moll op.4 für Klarinette und Streicher
  • – Luigi Bassi , Divertimento in stile facile
  • -Isaac Albeniz, Mallorca ( Barcarola) op.22 für Klarinette und Klavier

Da die Notenausgabe von Pablo Barragán(www.pablobarragan.es) und Nicolai Pfeffer(www.nicolaipfeffer.comkuratiert und spielfertig aufbereitet worden ist, hätte ich auch nie an ihrer Qualität zu zweifeln gewagt.

Diese beiden Namen stehen in der Klarinettenwelt für hochwertige Arbeit.

Pablo Barragán kenne ich persönlich. Er ist nicht nur zweifelsohne ein fantastischer Klarinettist, sondern auch ein toller Musiker und Mensch, geprägt von Feingefühl und Realitätssinn. Ich erinnere mich noch an unsere langen und tiefgründigen Gespräche (teilweise auch auf Italienisch!) bei 39 Grad in Montefrio, einem kleinen Dorf in Spanien.

Nicolai Pfeffer kenne ich leider nicht persönlich, aber ich habe schon viel von ihm gehört und gelesen. Die Klarinettenwelt ist so klein! Ich halte für einen sensationellen Klarinettist und vielseitigen Musiker, der sich erfolgreich auf verschiedene Bereiche einlässt und immer auf der Suche nach neuen musikalischen Ideen und Impulsen ist. Für seinen Workshop an die Klarinettenlehrer gerichtet „Early Bird“early, der leider abgesagt wurde, hatte ich mich schon angemeldet und darauf richtig gefreut (www.musikschulen-bayern.de/kalender/event-detail/show/1751I). Ich hoffe, es wird eine andere Gelegenheit in einem späteren Zeitpunkt ergeben.

Die hochwertige Arbeit, die die beiden Künstler mit dieser Notenausgabe geleistet haben, trägt eindeutig ihre Handschrift.

Dank des Künstler-Anfangsgesprächs gibt die AURIO Notenausgabe für die Klarinette uns die Möglichkeit, die Künstler musikalisch und menschlich, mit ihren Geschichten und Lebenswegen, besser kennenzulernen.

Das ist sehr wertvoll und schön für diejenigen, die sich davon inspirieren lassen möchten!

Die AURIO Klarinettenausgabe bietet eine vielfältige und interessante Auswahl von Stücken unterschiedlicher Epochen, Länder und verschiedener Stilrichtungen an. Diese Schätze der Klarinettenliteratur können unser Standardrepertoire qualitativ erweitern und erfüllen unsere musikalischen und spielerischen Erwartungen sowie Bedürfnisse.

Die Stücke sind historisch und technisch kontextualisiert, was sonst häufig vernachlässigt wird. Zudem werden kompositorische Besonderheiten berücksichtigt.

Damit bietet man dem Klarinettisten, der sich damit beschäftigen möchte, einige wertvolle Hilfen und das richtige Werkzeug an.

Ob im Konzert, im Unterricht, im Vorspiel oder im Wettbewerb: Diese fünf Stücke sind gemacht, um das Publikum, die Schüler und sich selbst zu begeistern.

Aus meiner Sicht erreichen sie sowohl pädagogisch als auch musikalisch die verschiedensten Klarinettisten. Musikalisch gesehen bringen diese wenig bekannten Meisterwerke viel Spielfreude.

Sie enthalten so viel, was musikalisch entdeckt und kreativ gestaltet werden will, dass ich selbst große Freude daran hatte.

Die Violinsonate Nr.5 op.24. in Bearbeitung für Klarinette und Klavier und Mallorca ( Barcarola) op.22 sind auch total interessant. Die verlangen eine gute Technickfähigkeit und eine starke Ausdruckintesität.

Angesichts der aktuellen Lage hat mich das schöne Duo Concertante von Pranzer mitgerissen und viel Enthusiasmus bei mir ausgelöst. Die Bezeichnung des ersten Satz „Allegro spiritoso“ ist Ankündigung eines frischen und lustvollen Stücks. Das Duo kann uns frische und neue Impulse geben: Ich freue mich schon auf die nächste Möglichkeit eines Zusammenspiels.

Pädagogisch gesehen sind viele technische Aspekte enthaltet, die die Schüler durch einen effektiven Lernprozess voranbringen können und eine technische Entwicklung ermöglichen, ohne dabei auf schöne Kompositionen verzichten zu müssen. Unsere Schüler sind die ersten, die schöne Musik spielen wollen und auch danach fragen.

Für die Lehrer sind diese Stücke eine gute Chance, effektiv an vielen wichtigen Elementen zu arbeiten, wie beispielsweise Phrasierung, Dynamik, Technik, Klang, Flexibilität, Zusammenspielen, und parallel dazu viel Raum für Fantasie zu lassen.

Ich finde Divertimento in Stile Facile, mit seiner moderaten technischen Schwierigkeit, sowie das Crusell Quartett, auch für junge Schüler, die beispielsweise an Jugend musiziert oder am Jugendwertungsspielteilnehmen, sehr geeignet. Das ist Gold wert, da es in diesem Bereich an geeigneten Noten mangelt.

Als Italienerin hat mich das Stück von Luigi Bassi sehr beeindruckt.

Bassi ist in Italien ein sehr beliebter Komponist und wird häufig, besonders in der Abschlussprüfung in den Musikhochschulen, gespielt. In dem Divertimento Facile, ist der Einfluss der Oper in der Melodie und in der Harmonik sehr groß und deutlich. Es hat mich an mein Zuhause erinnert.

Es war ein sehr schönes Gefühl.

zu dem Klarinettenausgabe

Share :

Facebook
Twitter
WhatsApp
Telegram

More Tips

OHNE KLARINETTE, KLARINETTE ÜBEN!

Klarinette üben, ohne Klarinette. Ist das überhaupt möglich? JA!

Mundstücke & Blätter : Im Gespräch mit JENS WILLENBERG

AURIO INTERVIEW MIT & FÜR MUSIKER-2.FOLGE

Im Gespräch mit Anika Rey, 20-jährige Klarinettistin aus der Schweiz
error: Content is protected !!