BLOG & COMMUNITY

für Klarinettenbegeisterte

AURIO INTERVIEW MIT & FÜR MUSIKER-2.FOLGE



Die “AURIO Interviewreihe mit & für Musiker” ist gedacht für die Musiker*innen, die AURIO entdeckt haben und entdecken wollen.   

In den Folgen lernen wir unsere Gäste „persönlich“ und musikalisch kennen. Ihre verschiedenen Wege zum Leben und zur Musik werden euch sicher inspirieren.

KENNST DU SCHON AURIO? 

Wenn ja: Hast du vielleicht Lust an der Interviewreihe teilzunehmen? Meldet Ihr euch bei mir!

Wenn noch nicht: Du solltest auf jeden Fall meinen Beitrag „ AURIO Verlag ist auf die Welt gekommen” lesen  

2.FOLGE . 27.02.2021

IM GESPRÄCH MIT ANIKA REY

Am Samstag hatte ich ein sehr schönes Gespräch mit der jungen Anika Rey, 20- jährige Klarinettistin aus der Schweiz und AURIO Musikverlags Abonnentin .

Es hat mich fasziniert, wie sie trotz ihres jungen Alters eine klare musikalische Vision hatte und mit so viel Tiefgang argumentieren konnte.  

Anika studiert zurzeit an der Pädagogischen Hochschule Kreuzlingen Primarschulpädagogik und gleichzeitig besucht sie das PreCollege am Landeskonservatorium Vorarlberg bei Prof. Francesco Negrini. 

Trotz der jungen Alter spielte sie in verschiedenen Orchestern und musizierte mit ihrem Klarinettenquartett “Quadrifoglio“, Preisträger beim Schweizerische Jugendmusikwettbewerb 2019. Gleichzeitig nahm sie an regionalen und nationalen Wettbewerben teil. 

Sie hat mir von ihrem ersten Beginn auf der Klarinette, von ihrem Alltag an der Musikhochschule und von ihrer Perspektive als Musikerin erzählt. Anika ist durch die Social Media auf AURIO aufmerksam geworden und freut sich monatlichen neue Raritäten der Klarinettenliteratur zu entdecken. Ihre Eltern haben ihr ein AURIO ABO für ihr Abitur geschenkt.  Das freut uns sehr zu hören! 

und noch…. GLÜCKWUNSCH an Anika : Sie wurde ausgewählt  für das MusiCamp in San Diego, Kalifornien, bei dem zwanzig junge Musiker*innen aus der ganzen Welt ein Konzertprogramm gemeinsam mit Musikern aus dem San Diego Conservatory erarbeiten und dann aufführen. Aufgrund der Corona-Situation wurde das Projekt verschoben. Ich hoffe, sie kann so bald wie möglich  diese unglaubliche Chance wieder zugreifen. Daumen sind fest gedrückt für dich , liebe Anika.

Ich wünsche euch viel Spaß damit und lade ich euch herzlich ein, das Interview zu schauen! 

Share :

Facebook
Twitter
WhatsApp
Telegram

More Tips

OHNE KLARINETTE, KLARINETTE ÜBEN!

Klarinette üben, ohne Klarinette. Ist das überhaupt möglich? JA!

Mundstücke & Blätter : Im Gespräch mit JENS WILLENBERG

MUNDSTÜCKE & BLÄTTER: im Gespräch mit Jens Willenberg

Warum sind Tonleitern so wichtig?

Wie mein Lehrer immer gesagt hat : " Wir alle haben etwas Gemeinsames- jeder Tag fängt mit C-Dur an"
error: Content is protected !!